Greenpicks unterstützt Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud

Damen hoch für Greenpicks Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud
Damen hoch für Greenpicks Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud

Greenpicks unterstützt Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud

Feiner Sand, Strandspaziergänge, einsame Buchten und kristallklares Wasser – so ist die romantische Vorstellung von einem perfekten Urlaub am Meer. An vielen Stränden in der Welt trüben allerdings Müllberge aus Plastik das Urlaubsvergnügen. Immer mehr Wassersportler dokumentieren im Internet, wie sie auf einer Welle aus Plastik surfen.

Die von Greenpicks begleitete Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud will bereits jetzt den Überfluss vieler Plastikprodukte aufzeigen. Und allen Strandurlaubern den achtsamen Umgang mit Plastik und eine verantwortungsvolle Müllentsorgung ans Herz legen.

Leider tritt das EU Plastikverbot erst im Jahr 2021 in Kraft. Dann muss es recycelbare Alternativen für Besteck, Teller, Trinkhalme, Wattestäbchen und Getränkerührstäbchen aus Plastik sowie für aufgeschäumte Lebensmittel- und Getränkeverpackungen aus Polystyrol (z.B. Joghurtbecher) geben.

Identifiziert: Plastikmüll aus der Schweiz und Italien an der Cote d‘Azur

Greenpicks Plastikmüllsammlerinnen am Strand
Greenpicks Plastikmüllsammlerinnen am Strand

Für die leidenschaftliche Kiterin Stephanie Lange Anlass genug, zusammen mit Greenpicks eine Plastikmüllsammelaktionen an Hot Spots ins Leben zu rufen. An einem Nachmittag in den Osterferien startete die Strandsäuberung an der Cote d’Azur in der Bucht von Saint Tropez. Sechs Frauen zwischen 13 und 58 Jahren, begleitet von einer Fotografin sammelten binnen einer Stunde vier Eimer voller Unrat, der überwiegend vom Sturm angespült worden war.

Plastikmüllsammelaktion: Saguaro Plastikdeckel einer Getränkeflasche
Plastikmüllsammelaktion: Saguaro Plastikdeckel einer Getränkeflasche
Plastikmüllsammelaktion: Vitasnella Plastikdeckel einer Getränkeflasche
Plastikmüllsammelaktion: Vitasnella Plastikdeckel einer Getränkeflasche

Aber auch achtlos weggeworfene Stiele von Lutschern, Bonbonpapier, Zigarettenfilter, Plastikdeckel von Getränkeflaschen z.B. von Saguaro Mineralwasser (* eine Eigenmarke von Lidl aus der Schweiz), von Vitasnella Mineralwasser (** Ursprung Italien), eine Schuhsohle, Luftpolsterfolie und sehr viele kleinteilige Plastikstücke gehörten dem traurigen Fund an.

Plastikfund: Plastiktüte Géant Casino
Plastikmüllsammelaktion in Port Grimaud: Plastiktüte Géant Casino

Ob die Plastiktüte aus dem nahegelegenen Supermarkt Géant Casino vom Winde verweht war oder von Touristen achtlos weggeworfen wurde, konnte nicht mehr nachvollzogen werden. Dennoch, wer das Warenangebot im Géant kennt, weiß auch, dass das französische Unternehmen sein Engagement bezüglich Plastikverzicht erhöhen könnte.

Fette Beute der Plastikmüllsammelaktion: Plastikfass aus Griechenland in Frankreichs Süden

Plastikmüllsammelaktion: Plastikfass-Bergung am Strand in Port Grimaud
Plastikmüllsammelaktion: Plastikfass-Bergung am Strand in Port Grimaud

Ein Fass aus Kunststoff war die größte Beute. Dem Aufdruck zur Folge stammt es aus Griechenland. Das Recycling-Symbol auf dem Fass verrät, dass dieser Kunststoff recycelbar ist. Aber man muss es auch tun, damit es nicht länger im Meer herumtreibt und an Land gespült wird. Das große Fass war voller Sand und Kleinstlebewesen. Nachdem es in Handarbeit entleert worden war, konnte es zur Wertstoffsammelstelle eines Campingplatzes gebracht werden.

Französische Wertstofftonne für Recycling
Französische Wertstofftonne für Recycling

Begleitet wurde die Aktion von schaulustigen Urlaubern, die zwar applaudierten, aber ansonsten leider keinen Finger krümmten.

Greenpicks belohnte die eifrigen Helferinnen der Plastikmüllsammelaktion mit einem nachfüllbaren Coffee to go Mehrwegbecher in der Sea Shepherd Edition von KeepCup und kompostierbaren Sprout Bleistiften.

Plastik-freie Alternativen und Abfallvermeidung bei Greenpicks

Wer bereits ab sofort auf nachhaltige Alternativen für Einweggeschirr, Wattestäbchen und Strohhalme umsteigen möchte, findet bei greenpicks.de recycelbare und plastikfreie Artikel für Haushalt, Küche, Bad, Freizeit und Partys. Das umfangreiche Angebot an Mehrwegprodukten ermöglicht ein müllreduziertes Leben im Alltag. Mit jeder Kaufentscheidung steht jeder Kunde vor der Wahl. Unreflektierter Konsum steigert das Abfallaufkommen, bewusster Konsum senkt es und ist ein Schritt in Richtung Low Waste. Welche Kunststoffprodukte sich schnell und kostengünstig gegen recycelbare und nachhaltige Alternativen austauschen lassen, erfährst Du in unserem Greenpicks Magazin „Erste Schritte zu weniger Plastik„.

PS: Aus Datenschutzgründen und Recht am eigenen Bild möchten nicht alle Teilnehmerinnen namentlich genannt bzw. gezeigt werden.

Quellen:
* https://www.lidl.ch/de/Eigenmarken-442.html
** https://de.wikipedia.org/wiki/Ferrarelle
Fotos © streitline – Iris Streit

Nachhaltigkeitswoche 2017

Nachhaltigkeitswoche 2017

Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche 2017 präsentierte die Inhaberin, Annette Husmann, erfolgreich das Konzept von greenpicks.de bei Interseroh in Köln und stellte nachhaltige Produkte diverser auf Greenpicks vertretener Bio-Online Shops vor.

Upcyclingbörse in Hannover 2015

Upcyclingbörse in Hannover 2015

upcyclingbörse Hannover
upcyclingbörse Hannover

„Abfallvermeidung geht leicht, wenn kreative Ideen dazu inspirieren.“ – Das leistet die Upcyclingbörse Hannover, die am 12 September 2015 zum ersten Mal stattfindet.

Mit einer Mischung aus buntem Rahmenprogramm und Marktständen verschiedener Upcycling-Aussteller verspricht dies ein spannender Nachmittag zu werden. Fachpublikum und Neugierige finden Angebote von Bildungseinrichtungen, Werkstätten und GestalterInnen. Mit dabei: Upcycling-Ausstellung, Materialien und Produkte zum Kaufen, Mitmach-Aktionen und ein geldfreier Material-Tauschtisch. Alle sind herzlich eingeladen, in die Welt des Upcycling hineinzuschnuppern, und zwar zwischen 13 und 18 Uhr beim Glocksee Bauhaus e.V. in der Glockseestraße 35, 30169 Hannover. Upcyclingbörse in Hannover 2015 weiterlesen

Upcycling-Vielfalt bei der FREI-CYCLE

FREI-CYCLE Designmesse

Mitte September 2014 fand zum zweiten Mal die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Eingebettet in die BADEN MESSE öffnete die FREI-CYCLE ihre Tore für ein internationales Publikum aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Die knapp 80 Aussteller aus insgesamt sieben Ländern präsentierten eine großartige Upcycling-Vielfalt auf hohem Niveau.

FREI-CYCLE: Saiteninstrumente aus alten Zigarrenkisten
Saiteninstrumente aus alten Zigarrenkisten von Blue Bones / © Foto Iris Streit

Als Besucher konnte man Produkte und Ideen aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen bestaunen und erwerben. Aus den unterschiedlichsten gebrauchten Materialien gab es Taschen, Accessoires, Dekoration, Kunst und Design, Mode, Schmuck, Möbel, Lampen und andere Wohnraumelemente. Wie schon im Vorjahr hatte Lisa Vöhringer die Veranstaltung perfekt organisiert und eine großartige Auswahl an Labels zusammengestellt. So begeisterten, informierten und inspirierten die Aussteller angefangen vom kleinen Start-up bis hin zum renommierten Label der Upcycling-Design-Szene die zahlreichen Interessenten. Upcycling-Vielfalt bei der FREI-CYCLE weiterlesen

Kooperation mit Ecostyle 2014 fortgesetzt

Kooperationspartner: Öko- und Upcycling-Markt und Ecostyle.
Kooperationspartner: Öko- und Upcycling-Markt und Ecostyle.

Öko- und Upcycling-Markt ist auch im zweiten Jahr Kooperationspartner der Ecostyle.

Vom 30.8. bis 2.9.2014 zeigt sich die Messe Frankfurt wieder von ihrer grünen Seite: Die Ecostyle – Fachmesse für nachhaltige Konsumgüter öffnet zum zweiten Mal ihre Tore. Die Messe ist eine Plattform für geprüft nachhaltig hergestellte Produkte, die auch mit modernstem Design zu überzeugen wissen – dieses Messekonzept ist bisher einmalig in Deutschland. Große Marken präsentieren sich ebenso wie innovative Newcomer. Dabei zeigt sich die Ecostyle ganz international, denn die Hersteller grüner Lifestyle- und Designprodukte kommen aus dem In- und Ausland. Kooperation mit Ecostyle 2014 fortgesetzt weiterlesen

Fair-Cycle – Die neue Messe in München!

Fair-Cycle-Logo
Fair-Cycle – Messe für fairen Konsum und nachhaltiges Design

Am 17./18. Mai 2014 findet zum ersten Mal die Fair-Cycle in München statt. Das ist eine neue Messe für fairen Konsum und nachhaltiges Design mit dem Schwerpunkt Upcycling. Öko- und Upcycling-Markt (seit 05/2015 Greenpicks) ist Kooperationspartner der Fair-Cycle – wir sind schon sehr gespannt! Fair-Cycle – Die neue Messe in München! weiterlesen

Mini-Maker-Fair: Trend zum Selbermachen steigt

Bei der Mini-Maker-Fair am vergangenen Samstag haben sich im Colabor in Köln-Ehrenfeld Menschen getroffen, die dem Trend zum Selbermachen verfallen sind.

Mini-Maker-Fair: Urbanes Gärtnern ist auf kleinstem Raum möglich
Urbanes Gärtnern ist auf kleinstem Raum möglich

In Panel Diskussionen und Workshops ging es um die Themen Offene Werkstätten, Repair-Cafés, Urbanes Gärtnern und die Fahrradreparatur. Also um die Do-it-yourself-Bewegung im öffentlichen Raum. Hier entstehen seit einiger Zeit ganz neue Formen des Selbermachens. Angesichts der Ressourcen- und Energie-Krise, aber auch der Wohlstandskrise kommt es vor allem in den Städten zu einem neuen Lebensstil, bei dem DIY, Teilen und Tauschen, Upcycling und Selberanbauen im Vordergrund stehen. Mini-Maker-Fair: Trend zum Selbermachen steigt weiterlesen

Großer Andrang beim Heldenmarkt Berlin

Heldenmarkt Berlin 2013

Heldenmarkt 2013 in Berlin
Heldenmarkt 2013 in Berlin

Großer Andrang herrschte am vergangenen Wochenende beim Heldenmarkt in Berlin. In langen Schlangen warteten die Besucher geduldig an den Kassen, um Einlass zu bekommen zur Messe für Nachhaltigen Konsum im Postbahnhof in Friedrichshain. Besucher können sich hier gezielt über grüne Alternativen aus allen Lebensbereichen informieren.

Und das Warten hat sich gelohnt! Zu sehen und zu erleben gab es ein breitgefächertes Angebot an nachhaltigen Alternativen aus den verschiedensten Lebensbereichen. Im Erdgeschoss reihten sich vor allem Anbieter kulinarischer Genüsse aller Art verführerisch aneinander. Für mich als Schokoladen-Fan war die Auswahl an fair gehandelten Schokoladensorten ein Paradies. Wer nach diesen Versuchungen noch den Weg ins Obergeschoss fand, konnte sich an einer wirklich vielfältigen Auswahl an bio-fairer Bekleidung, Upcycling-Produkten, Haushaltsgegenständen, Öko Spielzeug, Möbeln, Geschenkideen und anderem mehr erfreuen. Insbesondere der Anteil an Ausstellern, die den Recycling-/Upcycling-Gedanken verfolgen, war nach meinem Eindruck diesmal noch höher als schon im Vorjahr. Besonders beeindruckt hat mich das vielfältige Sortiment von Upcycling Deluxe. Taschen, Hüte, Gürtel und modische Accessoires aus Autoreifen, Schallplatten, Kaffee- und Reissäcken bilden hier eine ausgewogene Einheit an Upcycling-Produkten. Und ich glaube, dass dies erst der Anfang ist, vor dem Hintergrund, dass es unendlich viel ausrangierte Materialien oder zu Müll deklarierte Wertstoffe gibt.

Darüber hinaus konnte man sich zudem über alternative Finanzanlagen, Ökostromanbieter und Krankenkassen informieren.

Heldenmarkt Berlin 2013
Heldenmarkt Berlin 2013

Ein Bühnenprogramm mit Tombola, grüner Modenschau und veganer Kochshow, Vorträge und Workshops, das gut frequentierte Repair-Café sowie ein leckeres bio-vegetarisches Catering rundeten das Programm ab. Alles in allem eine großartige Veranstaltung!

Großer Andrang auch bei den Shops von Öko- und Upcycling-Markt, die auf dem Heldenmarkt heldenhaft vertreten waren:

  • Monalito mit Baby-Pendulo, Dopper und ajaa!-Boxen
  • reditum mit den bewährten Moveo-Regalen
  • ia io mit öko-fairer Traum-Bettwäsche
  • kleiderhelden mit sexy, bio, fair und hochwertiger Unterwäsche für Herren

 

Heldenmarkt Berlin: Produkte von Monalito, reditum, kleiderhelden und ia io
Produkte von reditum, ia io, Monalito und kleiderhelden auf www.greenpicks.de